Spanien

Sofort nach einem Unfall in Spanien

Sofortkontakt / Fragen

Nach einem Verkehrsunfall in Spanien sofort anhalten, und wie in Deutschland die Unfallstelle sichern und ggf. Verletzte versorgen
Kennzeichen, Name und Anschrift von Fahrer und Halter des gegnerischen Fahrzeuges sowie die Haftpflichtversicherung mit Versicherungsnummer notieren.
Name und Anschrift von Zeugen aufschreiben und die Unfallstelle fotografieren.

Zeugenaussagen von Fahrzeuginsassen werden weniger stark bewertet. Daher gilt auch hier: Fotos machen.

Keine fremdsprachigen Schriftstücke unterzeichnen, deren Inhalt nicht verständlich ist.

Bei einem Personenschaden immer die Polizei rufen.

Es empfiehlt sich, den Vordruck zum “Europäischen Unfallbereicht” mitzunehmen, um keine Positionen bei der Unfallaufnahme zu vergessen. Den Vordruck erhalten Sie bei Ihrer Kfz-Versicherung.

ACHTUNG: Es wird nur bei Verschulden gehaftet und nicht, wie in Deutschland, auch aus Betriebsgefahr. Der Schädiger kann seine Haftung ausschließen, wenn er beweist sorgfältig gehandelt zu haben.
Sind beide Beteiligte für den Unfall gleich verantwortlich, können sie gegenseitig keinen Schadensersatz verlangen. Konnten beide jedoch nicht den Nachweis erbringen, daß sie unschuldig sind, so trägt jeder den Schaden des anderen.
Bei der Unfallaufnahme sollte der deutsche Beteiligte versuchen, eine Schuldanerkennung zu erlangen; sie hat in Spanien erhebliche Beweiskraft.

Unfallabwicklung

Sie haben zwei Möglichkeiten den Unfall abzuwickeln:

a. bei der gegnerischen Versicherung in Spanien

b. besser: in Deutschland

Bei Auslandsunfällen sollten Sie sich immer rechtlich beraten und anwaltlich vertreten lassen.

Die Anwaltskosten müssen vom Geschädigten selbst getragen werden.

Schadensersatzansprüche verjähren in einem Jahr

Schadenspositionen

Sachschäden

Reparaturkosten bei Vorlage einer Originalrechnung (Achtung: Wird die Reparatur in Deutschland ausgeführt, werden erhebliche Abstriche gemacht, da die spanischen Stundensätze zugrundegelegt werden!) Deutsche Schadengutachten oder Kostenvoranschläge werden oft nicht anerkannt.
Bei Totalschaden ( Reparaturkosten übersteigen den Wiederbeschaffungswert) wird der Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert erstattet. Achtung: berechnet wird dies nach spanischen Werten!!
Abschleppkosten bis zur nächstgelegenen Werkstätte.
SB Kasko nur gegen Vorlage einer Abrechnung der Kaskoversicherung.

Nicht reguliert werden:
Gutachterkosten, Mietwagenkosten, Finanzierungskosten zur Finanzierung des Schadens und sonstige unfallbedingte Nebenkosten wie Ausgaben für Taxi, Telefon und Übernachtung, Nutzungsausfall, Wertminderung, Urlaubsbeeinträchtigung, Heimfahrtkosten nach Totalschaden.

Personenschäden
Es werden ersetzt:
a) Heilungskosten ja ( nach spanischen Sätzen).
b) Verdienstausfall  ja ( Pauschbetrag pro Tag während der Dauer Arbeitsunfähigkeit).
Sofortkontakt / Fragen
c) Schmerzensgeld  ja (jedoch nur bei erheblichen Körperschäden die zu dauernder Invalidität führen)